KAMATEC

KAMATEC – Ihr Partner für die Prozessoptimierung von Lackierstraßen

Wir von KAMATEC sehen uns als Berater an Ihrer Seite, um Ihren Lackierprozess zu optimieren und somit das volle Potential aus Ihrer Lackieranlage herauszuziehen. Die ganzheitliche Betrachtung ist hierbei wichtig, denn nur so können noch bessere Einsparungen sowie Qualitätsunterschiede festgestellt werden. Von der Senkung des Lackverbrauchs und der Verschmutzung bis hin zu verkürzten Trocknungszeiten oder die Erhöhung der Bandgeschwindigkeit – wir steigern zusammen Ihre Produktivität, helfen Ihnen Kosten einzusparen und die Qualität zu steigern.

 

#NE STEP AHEAD

Immer einen Schritt Voraus.

NASSLACKIERUNG

Lackieren mit Stickstoff

Lackieren mit Stickstoff

 

PULVERBESCHICHTEN

Pulverbeschichten mit Stickstoff

POLIFLUID

 

EUROIMPIANTI

 Modulare Lackier- & Pulveranlagen

Euroimpianti – modulare Lackier- & Pulveranlagen

 

Stickstoff als Trägermaterial.

Stickstoff ist als inertes Gas sehr reaktionsträge, Verbindungen mit Staub und Kondenswasser werden somit erschwert. Das Molekül N2 Ist kleiner und leichter als die sonstigen Luftmoleküle. Damit ist die Ausströmgeschwindigkeit von N2 bei gleichen Druck um 30% höher.

Mehr erfahren.

Lackieren & Pulverbeschichten mit Stickstoff

Stickstoff als Trägermaterial.

Die Vorteile von Stickstoff sind: die Steuerung der Temperatur und die Möglichkeit den Stickstoff mit positiven oder negativen Ladung zu ionisieren. Stickstoff ist inert und anhydrisch. NITROTHERM®-SPRAY hält die Temperatur- und Feuchtigkeitswerte kostant – zwei Variablen, die bis heute unkontrollierbar waren.

 

Mehr erfahren.

 

Die Revolution im Beschichten.

Durch die Verwendung von nahezu reinem Stickstoff als Trägermaterial für die Lackpartikel wird weniger Overspray produziert. Durch die Verbindung von Ionisierung und konstanter Erwärmung wird mit Hilfe des speziellen Schlauchs, der Lack vom Karosserieteil angezogen. Somit wird bei einem Durchgang eine höhere Schichtdicke erreicht. Sie sparen Lack und Zeit und steigern somit Ihren Ertrag.

 

Höhere Qualität & geringere Verschmutzung

 

POLIFLUID® verwendet Stickstoff zum Pulverbeschichten. Stickstoff ist ein wesentlicher Bestandteil in der Luft, und wird daher aus der bereits vorhandenen Druckluft gefiltert. Das innovative Gerät trägt zu einer erhöhten Pulverrückgewinnung bei. Der Hauptvorteil hier liegt jedoch bei der verbesserten Qualität der Oberfläche des Werkstücks – vorallem in Ecken und Kanten.

 

Mehr erfahren.

Höhere Qualität & geringere Verschmutzung

POLIFLUID® verwendet Stickstoff zum Pulverbeschichten. Stickstoff ist ein wesentlicher Bestandteil in der Luft, und wird daher aus der bereits vorhandenen Druckluft gefiltert.

 

Mehr erfahren.

Pulverbeschichten mit Stickstoff

Welche Vorteile bringt das System unserem Unternehmen?

Effiziente Übertragung

Durch die Verwendung von Stickstoff als Trägermaterial, wird das Pulver nicht so stark verwirbelt. Stickstoff fließt ruhiger und mit weniger Turbulenzen durch Schlauch und Düse.

 

Glattere Oberflächen

Das Pulver wird beruhigter und geordneter auf das Werkstück aufgetragen. Dadurch wird der "Orangenhauteffekt" vermieden und eine saubere, glatte Oberfläche entsteht.

 

Erhöhter Teileausstoß

Durch die Verwendung von Stickstoff ordnet sich das Pulver noch besser auf dem Werkstück an. Somit erreichen wir einen höheren Pulverauftrag bei geringerem Materialaufwand.

 

Aufladung des Pulvers

Stickstoff als Trägermaterial lässt sich hervorragend ionisieren. Das Pulver im statisch aufgeladenen Stickstoff wird vom Werkstück angezogen und geordnet aufgetragen.

 

Saubere Arbeitsplätze

Stickstoff lässt sich im Gegensatz zu den restlichen Bestandteilen der Luft hervorragend ionisieren. Mehr Pulver landet auf den Werkstücken, statt als Overspray in der Luft.

 

Keine Feuchtigkeit

Sauerstoff ist der Träger von Feuchtigkeit in unserer Umgebungsluft. Stickstoff trägt keine Feuchtigkeit und verhindert daher das Verklumpen des Pulvers.

Die Modularität und Flexibilität ist das Alleinstellungsmerkmal 

Die Lackieranlage, die individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst wird. Dabei können automatische oder manuelle Lackierungen durchgeführt werden – Pulver- und Nasslackapplikationen sind auch in einer Anlage möglich. Ein weltweit einzigartiges Portfolio: horizontale und vertikale Pulveranlagen mit voller Flexibilität – auch nachdem eine Anlage schon aufgebaut wurde. 

 

Forschung & Entwicklung

Konstante Forschung und Entwicklung neuer Technologien für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Anlagenleistung

Umwelt

Unser Projekt ist so ausgelegt, dass Umweltbelastung und Energiekosten der Produktion auf ein Minimum reduziert werden

Modulare Anlagen

Technologische Standard- oder Sonderzyklen zur Behandlung von Metalloberflächen aller Art, geeignet für kleine Werkstücke ebenso wie für sperrige Werkstücke und für alle Produktionsanforderungen

Instrumente

Unsere Anlage ist das perfekte Arbeitsinstrument für Ihr Business: einfacher Gebrauch und Kundendienst auf lange Sicht

NITROTHERM-SPRAY in der F+K

NITROTHERM-SPRAY

Das Lackieren mit erwärmtem und ionisiertem Stickstoff verspricht unter anderem Einsparungen beim Lack und kürzere Trocknungszeiten. Reinhard Beyer, Inhaber von Auto Beyer, wollte es genau wissen und hat einen seiner Betriebe mit einer Nitrotherm-Sprayanlage ausgestattet und die Ergebnisse verglichen – mit einem für ihn guten Ausgang.

Bericht lesen Mehr erfahren

ZKF-Branchentreff 2019

ZKF Branchentreff in Esslingen

Am 24. und 25. Mai 2019 findet im Neckar Forum Esslingen der ZKF Branchentreff statt.

Mehr erfahren

Freigabe von JLR

Die PNP 90 XT2 hat eine JLR-Freigabe erhalten.

Mehr erfahren

Die PNP 90 XT2 hat eine JLR-Freigabe erhalten.

Mehr erfahren

CLOSE