Wie stelle ich das Gerät auf?

NITROTHERM®-SPRAY wird einfach außerhalb der Lackierkabine aufgestellt und angeschlossen. Der spezielle Schlauch wird in die Lackierkabine gelegt. Ihre Lackierpistolen können Sie wie zuvor weiter verwenden. Der einzige Unterschied liegt darin, dass der Pistolendruck verringert werden muss.

Alles was Sie benötigen um das System in Betrieb nehmen zu können, ist ein Strom- und Druckluftanschluss. Es werden keine Stickstoffflaschen benötigt. Durch das spezielle Membran-System wird Stickstoff aus der zugeführten Druckluft gefiltert. NITROTHERM®-SPRAY wird an die vorhandene Druckluft angeschlossen. Dadurch werden keine Neuinvestitionen nötig.

 

Individuelle Anpassung an die Gegebenheiten vor Ort.

NITROTHERM®-SPRAY wird, je nach Menge, Entfernung und Nutzung individuell an die Gegebenheiten in Ihrem Betrieb angepasst. Hier sehen Sie einige Beispiele, wie das System aufgestellt werden könnte. Das System kann in jedem Betrieb individuell eingerichtet werden.

 


 

Bei einer Lackierkabine.

Bei einer Lackierkabine wird der Nitro Maser verwendet.

 

 

Mehr erfahren.

 


 

Bei zwei Lackierkabinen.

 Bei zwei Lackierkabinen, die nicht zeitgleich verwendet werden empfehlen wir den NTS J7 DualTube.

 

 

 

Mehr erfahren.

 


 

Bei zwei Lackierkabinen, die zeitgleich verwendet werden.

Bei zwei Lackierkabinen, die zeitgleich verwendet werden empfehlen wir den NTS J20 DualTube.

 

 

Mehr erfahren.

 


 

NTS Top Spray für eine noch bessere Anpassung.

Bei diesem Beispiel wird NTS (hier NTS J7) direkt an Lackierkabine 1 aufgestellt. Lackierkabine 2 befindet sich etwas weiter entfernt. Es wird Stickstoff gespeichert und über "Top Spray" an Lackierkabine 2 weitergeleitet. "Top Spray" ionisiert und erwärmt den, aus dem Tank zugeführten Stickstoff.

Mehr erfahren.